Reisevorbereitungen

Ach ja – ich könnte jetzt schon im Flieger sitzen, wenn ich die GRP100 der Nordlicht und Sterne Tour von Astronomie.de und Hurtigruten nicht mit der GRP107 getauscht hätte. So sitzen jetzt Volker und Marcus (hoffentlich) im Flieger nach Norwegen und stechen heute Abend mit der MS Midnatsol in See. Macht aber nichts, ich fliege dann am Dienstag ab Stuttgart und mache es mir wieder auf der MS Nordkapp bequem. Bei Havøysund können wir uns dann zuwinken, irgendwann später kommt dann sogar die Sonne halb über den Horizont – abklingende Polarnacht ist was feines.

Die Reiseunterlagen

Die Reiseunterlagen

Die Reiseunterlagen sind da und gepackt ist fast alles. Der Handy-Tarif ist jetzt auch auf Norwegen umgestellt, sodass ich zumindest den Twitter-Feed öfter füttern kann, ohne mir um Roaming Gedanken zu machen – mal sehen, ob die Live-Berichterstattung jetzt besser klappt als auf der letzten Reise. Die Wettervorhersage ist auch nicht schlecht (nach den ganzen Stürmen zum Jahresbeginn), jetzt muss nur noch die Sonne mitspielen und sich etwas Mühe geben. Bis zum nächsten Minimum ist eigentlich noch Zeit…

Mit etwas über 40 Teilnehmern ist die Gruppe recht überschaubar, aber es ist ja auch „nur“ der Ausweichtermin, weil die Midnatsol voll ist. Könnte gut werden. Ach was: Wird gut werden!

Gegenüber der letzten Reise haben sich ein paar Sachen geändert:

  • Es gibt jetzt keine Übernachtung vor der Reise in Bergen mehr. Das ist einerseits gut, da Peppes Pizza so meine Reisekasse nicht plündert, andererseits sollte das Gepäck diesmal gefälligst auch mit mir im selben Flieger sein. Am Donnerstag hat die Security in Stuttgart gestreikt, hoffentlich arbeiten sie dann am Dienstag. Oder winken mich einfach so durch, unsicherer fühle ich mich dann auch nicht.
  • Die Reise endet in Bergen statt schon in Trondheim. Mal sehen – Trondheim hatte einen netten Flughafen, Bergen ist wohl immer noch Baustelle. Dafür gibt’s einen Tag mehr auf dem Schiff.
  • Das Boblebad auf der Nordkapp ist anscheinend stillgelegt:-(
  • Ich bleibe im Anschluss an die Reise noch eine Nacht in Bergen, weil kein Rückflug mehr frei war…

Von mir aus kann’s losgehen:-)

Share on Tumblr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.